Projektleitung

Miriam Venn

m.venn{a}utopiastadt.eu
0176 205 215 75

Die Optimierung von Bildungsangeboten liegt mir besonders am Herzen. Durch DigIT_Campus sehe ich die Chance, dass Auszubildende die Potenziale digitaler Tools stärker für sich nutzen und die Zukunft ihres Unternehmens so aktiver mitgestalten können.

Ich bin studierte Sozialwissenschaftlerin, Germanistin und Philosophin (auf Lehramt). Nebenbei bin ich als Lehrbeauftragte, Trainerin und systemische Coachin tätig. Meine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen: Projektmanagement, Zeit- und Selbstmanagement, Diversity, Migration und Interkulturalität, Mikrosoziologie und Didaktik der Sozialwissenschaften. In meiner Freizeit koordiniere ich ehrenamtlich die Projekte und Aktivitäten der Flüchtlingshilfe Sprockhövel.


Azubi- & KMU-Zusatzqualifizierungsprogramm

Nils Koch to Krax

kochtokrax{a}uni-wuppertal.de

Während meiner Ausbildung habe ich gelernt, dass handwerkliche Arbeit sehr vielseitig ist, sie bedeutet sowohl Kopf- als auch Handarbeit. In meinem Studium ist mir dann vorwiegend die theoretische Seite der Baubranche begegnet. Inzwischen bin ich Bauingenieur und arbeite als wissenschaftlicher Mitarbeiter in mehreren Forschungsprojekten rund um das Thema Digitalisierung der Baubranche. Mein Schwerpunkt liegt hierbei auf dem Handwerk. Mein Wunsch: Die Vorteile der Digitalisierung auch für Handwerksberufe effektiv nutzbar zu machen. Dies funktioniert am besten, wenn alle an einem Strang ziehen – von dem Geschäftsführer über den Gesellen bis hin zu den Azubis.

Lasse Lemm

lemm{a}neue-effizienz.de
0202 / 96 35 06 41

Der verstärkte Blick auf Nachhaltigkeitsthemen in der Ausbildung von Jugendlichen, liegt mir sehr am Herzen. Durch DigIT_Campus sehe ich die Chance, dass Auszubildende die Potenziale der digitalen Tools zur effektiven Steigerung der Energie und Ressourceneffizienz bei sich im Betrieb und auf der Baustelle stärker in den Fokus rücken und die Zukunft ihres Ausbildungsbetriebs hin zu einem nachhaltigeren Unternehmen so aktiver mitgestalten.

Ich bin studierter Biologe. Meine Arbeitsschwerpunkte liegen in den Bereichen: Projektmanagement, Energie- und Ressourceneffizienz, Beratung und Coaching von Unternehmen zu Themen der Nachhaltigkeit, Organisation und Moderation von Veranstaltungen und Kursen zu Nachhaltigkeitsthemen.

Nadine Petersen

n.petersen{a}utopiastadt.eu

Ich freue mich im DigIT_Campus Team für den Bereich Future Workskills mit verantwortlich zu sein. Mir ist es ein Anliegen, dass berufliche Qualifizierung nicht ausschließlich im rein fachlichen Sinne stattfindet, sondern dass auch die Softskills der Teilnehmenden gefordert und zu gefördert werden. So wird nicht zuletzt die Chance verbessert, das eigene Arbeitsleben erfolgreich und selbstbestimmt (mit-) zu gestalten. Langjährige berufliche Erfahrung habe ich als Trainerin im Bereich Team- und Organisationsentwicklung sowie im Veranstaltungs- und Projektmanagement. Mein Masterstudium in Sozialwissenschaften habe ich mit dem Schwerpunkt Management und Regulierung von Arbeit, Wirtschaft und Organisation abgeschlossen.

Carla Pütz

puetz{a}uni-wuppertal.de

Von Kindesbeinen an lernen wir spielerisch. Die Selbstbestimmung, die soziale Eingebundenheit und das Kompetenzerleben, die Spiele uns vermitteln, motivieren uns dazu, uns mit komplexen Sachverhalten auseinanderzusetzen. Mein Anliegen ist es, diese Vorteile durch den Einsatz von Gamification, der Implementierung spielerischer Elemente in spielfremden Kontexten, bei der Heranführung der Auszubildenden an die Möglichkeiten der Digitalisierung zu nutzen.

Ich bin Bauingenieurin und arbeite als wissenschaftliche Mitarbeiterin in mehreren Forschungsprojekten rund um das Thema Digitalisierung der Baubranche. Mein Schwerpunkt liegt hierbei auf der didaktischen Vermittlung.


Didaktische Beratung

Jasmin Hoch

jasmin.hoch-hk{a}uni-wuppertal.de
weiterer Kontakt

Als Vertretungslehrerin an einem Berufskolleg freue ich mich darauf, das Projekt DigIT Campus durch Ideen und Methoden zur Umsetzung, sowohl im digitalen als auch im Präsenzbereich, zu unterstützen und zu bereichern.

Mit meiner Tätigkeit als Vertretungslehrerin und meiner akademischen Ausbildung im Bereich Bautechnik bringe ich auf der methodisch-didaktischen Ebene mein Wissen in das Projekt ein. Im Rahmen meiner Beschäftigung an der Bergischen Universität Wuppertal forsche ich zudem zum Thema ‚Inklusion in der Berufsausbildung‘, ein angesichts des hohen Grades an Heterogenität in unseren Berufskollegs zunehmend wichtiges Thema. Der Ansatz von DigIT Campus, mittels Teambuilding einerseits für ein gemeinsames „Wir-Gefühl“ zu sorgen, andererseits gewerkeübergreifende Teams kompetitiv auf spielerische Weise gegeneinander antreten zu lassen, ist für mich daher in besonderer Weise von Interesse

Ralf Erlebach

ralf.erlebach{a}uni-wuppertal.de
weiterer Kontakt

Das Projekt DigIT Campus ist für mich besonders spannend, weil es sich mit der Frage moderner Medien in der Berufsausbildung nicht nur inhaltlich, sondern auch methodisch auseinandersetzt. Das Projekt bietet daher zahlreiche Möglichkeiten, dank neuer Technologien völlig neuer Lernwege und Lernorte zu erschließen.

Als Hochschuldozent vermittle und beforsche ich den Einsatz und die Lernwirksamkeit von digitalen und klassischen Lernmedien. Hierbei steht die gewerblich-technische Berufsausbildung im Vordergrund und mit ihr die folgenden Fragen: Wie kann man die vielfältigen Möglichkeiten so einsetzen, dass der Lernprozess für Auszubildende sowohl motivierend, als auch effektiv gestaltet werden kann? Wie lassen sich dank moderner Technologien Lern- und Ausbildungsort inhaltlich miteinander besser verknüpfen? Und schließlich ist die digitale Welt im privaten Bereich bereits fester Bestandteil unseres Alltags – wie können wir diese Fähigkeiten für Unterricht und Ausbildung nutzbar machen und auf den beruflichen Alltag übertragen?
DigIT Campus wird hierzu wertvolle und praktische Antwort liefern.


Öffentlichkeitsarbeit

Andreas Nolte

a.nolte{a}utopiastadt.eu
facebook instagram

Ich bin studierter Mediendesigner und Designer audiovisueller Medien. Nebenbei arbeite ich freiberuflich als Grafikdesigner und Dozent/Workshopleiter/Fachreferent für Fotografie, Graffiti und Streetart. Neben meiner freiberuflichen Tätigkeit liegt mein Arbeitsschwerpunkt in der Entwicklung und Durchführung von Workshopprogrammen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene.